Samstag, 25. Februar 2017

Blogparade: Der Autor, das Buch und Du

Blogparade: Der Autor, das Buch und Du


Nachdem ich ja bei den letzten beiden Top Ten Thursday Terminen teilgenommen habe, will ich noch etwas mehr neuen Schwung in meinem Blog bringen. Daher nehme ich heute bei der Blogparade vom Blog BookPrinzess teil. Sie hat dazu aufgefordert ein paar Fragen zum Thema Bücher zu beantworten und ich habe mich an die Fragen gewagt. Das ganze lief unter dem Motto „Der Autor, das Buch und Du“


Das Buch

Welches Buch muss jemand lesen, damit du ihn in der Bahn ansprichst?
Die Antwort auf die Frage stellt sich doch als etwas schwierig raus. Ich könnte es zum Beispiel überhaupt nicht leiden, wenn mich jemand in der Bahn anspricht, während ich lese. Also glaube ich kaum, dass es für mich irgendein Buch gibt, das mich diese Grenze übersteigen lässt. Außer ich hätte ein Buch veröffentlicht und ich würde dann jemand sehen, der dieses Buch liest.

Hast du mal ein Buch mit einem realen, aber ungewöhnlichen Schauplatz gelesen?
Da Hogwarts real ist, ist das der ungewöhnlichste Ort an dem ein Buch spielt. Schließlich gibt es nicht so viele Zauberschulen auf der Welt und so ein tolles Schloss wie Hogwarts auch nur in England.

Der Autor

Wie hast du deinen Lieblingsautor gefunden oder er dich?
Durch meinen Onkel bin ich auf meinen Lieblingsautor Terry Pratchett gekommen. Er hat mir mein erstes Buch von dem Autoren ausgeliehen. Dann folgten noch viele andere und ich bin echt froh Terry Pratchett entdeckt zu haben.

Welches Buch ist das Beste von deinem Lieblingsautor?
Mein allerliebstes Lieblingsbuch von ihm ist das Buch „Die Teppichvölker“ Da dieses Buch, dass erste war, dass ich von ihm gelesen hat und einfach eine ganz neue Welt erschafft, die wirklich in unseren Teppichen existieren könnte.

Du

Auf welches Buch in deinem Regal bist du wirklich stolz?
Richtig stolz bin ich auf kein Buch. Ich habe ja nichts geleistet, ich kaufe sie nur. Eine besondere Erstausgabe habe ich auch nicht im Regal stehen oder ein Buch mit Widmung. Wenn auch nicht richtige Bücher zählen, dann würde ich meine drei Freundschaftsbücher zu den Büchern zählen auf die ich stolz bin. Das eine ist von meinem Realschulfreunden, eines ist von meine Klassenkameraden in der Grundschule und von meiner Verwandschaft und das letzte ist von Leuten, die ich durch das Internet kennen gelernt habe.

Welche 5 Eigenschaften zeichnen dich als Bücherwum aus außer Lesen?
·         Ich gehe eigentlich nie ohne Buch aus dem Haus. Ab und zu habe ich auch mehr als eines dabei. Man weiß schließlich nie, ob man nicht schneller mit seinem Buch fertig wird als erwartet.
·         Ich lese grundsätzlich die Buchvorlage bevor ich den Film sehe, wenn ich weiß, dass es ein Buch gibt.
·         Sobald irgendwo in der Nähe ein Bücherflohmarkt oder ein Bücherverkauf stattfindet, dann bin ich nicht weit. Ich habe das fast im Gefühl. Mir ist es nicht wichtig, dass Bücher neu und ungelesen sind. Ich liebe es einfach den ein oder anderen älteren Schatz zu entdecken.
·         Mein Bücherregal Platz aus allen Nähten. Ich musste schon eine Außenstelle gründen in denen einige meiner Bücher untergebracht sind.
·         Ich schreibe selber Geschichten. Nicht nur Fanfiction sondern auch eigene Geschichten und ich bin der festen Überzeugung, dass es irgendwann mal ein Buch von mir in den Läden zu kaufen gibt.

Das waren meine Antworten zu den Fragen. Wenn ihr auch noch mitmachen wollt, dann könnt ihr das bis zum 1. März. Was meint ihr zu meinem Antworten?

Liebe Grüße,

Abigail

Kommentare:

  1. Huhu Abigail,
    jetzt muss ich doch auch deinen Beitrag begutachten! :-)
    Von Terry Pratchett habe ich bisher noch kein Buch gelesen, hab es mir aber auch fest vorgenommen!
    Ohne Buch gehe ich auch nicht aus dem Haus. Wer weiß, wo man nicht mal die Zeit totschlagen muss, da wirkt ein Buch doch Wunder!:-)
    Liebe Grüße sendet dir Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      freut mich, dass du bei mir auch vorbei geschaut hast.
      Terry Pratchett ist echt zu empfehlen. Vielleicht ist hierbei zu erwähnen, dass man seine Scheibenweltromane nicht in der Reihenfolge in der sie erschienen sind lesen muss, da sie kauf aufeinander aufbauen. Es gibt nur ein paar Charaktere deren Geschichte über mehrere Bücher erzählt werden. Ich habe damals ein bisschen den Fehler gemacht und wollte alle Scheibenweltromane in der richtigen Reihenfolge lesen.

      Liebe Grüße,
      Abigail

      Löschen
  2. Hallo Abigail,
    endlich, endlich mal jemand, der auch sagt, dass Hogwarts real ist! Wuhu! Danke! <3
    Ich freue mich, dass du an meiner Blogparade teilgenommen hast, vielen Dank auch dafür.
    Alles Liebe,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      warum sollte ich über Hogwarts auch lügen? Das wäre doch so etwas von falsch. Ich habe auch eine Theorie warum ich meinen Brief nie bekommen habe.
      Deine Blogparade hat mir auch echt Spaß gemacht.

      Liebe Grüße,
      Abigail

      Löschen
  3. Oh, da entdecke ich gerade ein paar Gemeinsamkeiten. ;) Nicht nur Terry Pratchett, über den ich sogar meine Masterarbeit geschrieben habe, sondern auch die Vorliebe, selbst zu schreiben und die Tatsache vor dem Film das Buch zu lesen...
    Liebe Grüße und schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,

      du hast deine Masterarbeit über Terry Pratchett geschrieben? Das ist ja richtig cool. Um was ging es denn da genau?

      Liebe Grüße,
      Abigail

      Löschen
    2. Es war eine Übersetzungsanalyse von The last Continent / Heisse Hüpfer :-) Hat streckenweise sogar richtig Spaß gemacht :-)
      Liebe Grüße

      Löschen