Freitag, 16. November 2018

Schritt für Schritt #2


Nach meinem Lauf von vor zwei Tagen habe ich erneut meine Laufschuhe ausgegraben. Schließlich soll die gute Tat für meinen Körper nicht bei einmal bleiben. Dieses Mal bin ich die gleiche Strecke gerannt.

Distanz: 3,8 km
Dauer: 26:03
Kalorien: 303 kcal
Durchschnittsgeschwindigkeit: 6:42 min/km

November: 7,53 km

Auch dieses Mal bin ich die Strecke nicht durchgelaufen. Aber gut Ding will schließlich Weile haben. Mein Haargummi habe ich leider auch nicht mehr gefunden, aber zumindest mein jetziges auch nicht verloren. Alles in allem kann ich mit mir also zufrieden sein.

Im Ohr: Lästerschwestern Folge 41: Von Dingen, die uns richtig aufregen ft. Schwarzes Konfetti

Mittwoch, 14. November 2018

Schritt für Schritt #1


Nachdem ich schon einiger Zeit bei Bullion vom Blog moviescape.blog etwas neidisch seine Reihe "Run, Fatboy, Run" verfolge, habe ich es auch endlich gewagt mal wieder mich etwas sportlich zu betätigen. Und damit es nicht bei einem Mal bleibt, werde auch ich mich dem sozialen Druck unterwerfen und das Ganze in meinem Blog dokumentieren.

Distanz: 3,73 km
Dauer: 00:27:00
Kalorien: 289 kcal
Durchschnittsgeschwindigkeit: 7:13 min/km

Für den ersten Lauf bin ich ganz zufrieden, auch wenn ich doch ein ganzes Stück der Strecke gelaufen bin, aber das ist wohl normal für den Anfang, mit der Zeit wird es bestimmt besser. Das einzige was mich etwas geärgert hat, war das ich mein Haargummi verloren habe, aber zumindest habe ich jetzt einen Grund bald wieder rennen zu gehen und mit etwas Glück finde ich es wieder.

Im Ohr: Sprechstunde | Mit LeFloid & Olli - Zombies, Apokalypsen, Raumschiffe & neue Gesellschaftsformen

Donnerstag, 13. September 2018

10 empfehlenswerte Sachbücher


Hallöchen,
auch diese Woche bin ich wieder dabei und alles dreht sich dieses Mal um das Thema Sachbücher. Ich lese pro Monat ein oder zwei Sachbücher um mich selbst weiter zu bilden. Momentan lese ich viele Bücher rund um Minimalismus, Selbstoptimierung und Programmierung. Heute habe ich für euch „10 empfehlenswerte Sachbücher" gelistet.

Die letzten ihrer Art- Douglas Adams
In seiner unverwechselbaren und unterhaltsamen Weise erzählt Douglas Adams von Tieren, die gefährdet sind und vor dem Aussterben stehen. Man lernt eine Menge über die Tiere und durch die witzige und lockere Art wird dieses ernste Thema interessant herübergebracht.

Wie man über Bücher spricht, die man nicht gelesen hat - Pierre Bayard
Kennt ihr das auch? Ihr habt ein Buch gelesen, aber ihr könnt euch schon nach wenigen Stunden nicht mehr an alle Einzelheiten erinnern. Das ist ganz normal. Und so reicht es oft, wenn man eine wage Ahnung hat, was passiert und kann so über das Buch reden.

Barfuß In Manhattan - Colin Beavan
In diesem Buch erzählt der Autor, wie er versucht hat zu Leben ohne Müll zu erzeugen. Einige interessante Ideen sind in dem Buch enthalten. Das einzige was mich genervt hat, war, dass er sich immer darüber aufgeregt hat, weil ihn die Leute gefragt haben, was er auf der Toilette benutzt, wenn er kein Klopapier mehr nutzen will. Das sind aber einfach die interessanten Fragen.

Anständig essen: Ein Selbstversuch -Karen Duve
In diesem Buch macht Karen Duve einen Selbstversuch. Sie versucht sich jeweils zwei Monate lang nur mit Bio, dann Vegetarisch, dann Vegan und zum Schluss wie ein Frutarier zu ernähren. Die Erfahrungen, die sie dabei sammelt, hat sie in dem Buch niedergeschrieben.

Der Pragmatische Programmierer - Andrew Hunt
Bei diesem Buch handelt es sich um eine Anleitung, wie man ein guter Programmier wird. Dabei geht es aber weniger darum, wie man guten Code schreibt, sondern welche Einstellung man hat. Mit Fragen an Ende jedes Kapitel wird man zum Nachdenken angeregt.

Das Leben und das Schreiben - Stephen King
Als großer Stephen King Fan und als nicht ganz so fleißiger Autor, gehört das Buch zur Pflichtlektüre. Das Buch teilt sich in zwei Teile. Der erste Teil erzählt King von seiner Vergangenheit und wie sie ihn zum Autor gemacht hat. Im zweiten Teil gibt er Tipps rund ums Schreiben.

Gamify your Life: Durch Gamification glücklicher, gesünder und resilienter leben - Jane McGonigal
Ich finde den Ansatz der Gamification interessant. Bei Gamification geht es darum Elemente aus Spielen zu nehmen und die ins richtige Leben einzubauen. Zum Beispiel überlegt man sich kleine Aufgaben als Quests und versucht diese zu erledigen. Unterstützt man das ganze noch mit den richtigen Apps kann man auch Punkte sich dafür geben und sogar Level aufsteigen.

Dinge geregelt kriegen - ohne einen Funken Selbstdisziplin - Katrin Passig
Dieses Buch hat einen interessanten Ansatz, man lässt einfach mal das schlechte Gewissen, das man nicht so organisiert ist, links liegen, denn oft erledigen sich Dinge auch von selbst. Und generell ist es doch normal Dinge vor sich her zu schieben. Und durch das Buch kann man das Leben etwas lockerer sehen.

Wunder muss man selber machen: Wie ich die Wirtschaft auf den Kopf stelle - Sina Trinkwalder
Textilien in Deutschland zu produzieren wird als unwirtschaftlich angesehen. Das kann Sina Trinkwalder nicht einsehen und beschließt ihre eigene Kollektion herauszubringen und komplett in Deutschland produzieren zu lassen. Und in diesem Buch erzählt sie ihre Geschichte.

Gaviotas - Alan Weisman
Bei Gaviotas handelt es sich um eine Ökosiedlung in Kolumbien. Über die Geschichte der Siedlung schreibt der Autor und erzählt, wie das Dorf sich über die Zeit verändert und weiterentwickelt hat.

Kennt ihr eines dieser Bücher oder mehrere? Wie haben sie euch gefallen? In welchen Bereichen lest ihr viele Sachbücher? Gibt es ein Sachbuch, das ihr besonders empfehlen könnt?

Viele Grüße
Abigail

Donnerstag, 6. September 2018

10 männliche Autoren, deren Bücher dich begeistert haben


Nachdem es die letzten zwei Monate wieder eher etwas ruhig hier auf dem Blog geworden ist, bin ich heute wieder voller Elan beim Top Ten Thursday dabei. Diese Woche wurden wir von Aleshanee vom Blog Weltenwanderer aufgefordert "10 männlicheAutoren, deren Bücher dich begeistert haben" zu nennen. Daher bin ich die Bücher der letzten drei Jahren auf goodreads durchgegangen und habe die Autoren gewählt von denen ich mindestens ein Buch mit 5 Sternen bewertet habe. Hier ist die Liste meiner Autoren:

Donnerstag, 14. Juni 2018

10 deiner liebsten Bücher, deren Titel aus nur einem Wort besteht


Auch diese Woche bin ich wieder beim Top Ten Thursday dabei. Dieses mal wurden wir aufgefordert „10 deiner liebsten Bücher, deren Titel aus nur einem Wort besteht“ aufzulisten. Für mich war das eine angenehme Aufgabe, auch wenn ich nicht jedes der aufgelisteten Bücher zu meinen allerliebsten Lieblingsbücher zählen würde.

Donnerstag, 7. Juni 2018

10 Bücher, die in verschiedenen Ländern spielen


Nach einer viel zu langen Pause bin ich endlich wieder beim Top Ten Thursday dabei. Diese Woche wurden wir aufgefordert „10 Bücher, die in verschiedenen Ländern spielen“ aufzulisten. Auf den ersten Blick relativ einfach, doch ich musste dann doch ein bisschen Suche. Kurz war ich ja auch versucht die Liste für Fantasyländer zu erstellen, aber da konnte ich mich gerade noch einmal zurück halten. Wie immer ist die Liste ganz ohne Wertung, sondern nach Land sortiert.


Eat, Pray, Love - Elizabeth Gilbert (BALI | INDIEN)
Das erste Buch hat eigentlich drei verschiedene Länder in denen es spielt. Zuerst in Italien, dann in Indien und zum Schluss in Bali. Da ich allerdings noch ein anderes Buch habe, dass in Italien spielt, habe ich nur die beiden anderen Bücher gelistet. Die Autobiografie handelt von der Liebe zu sich selbst und um die Selbstfindung.


Seide und Schwert - Kai Meyer (CHINA)
Auch wenn mich das Buch nicht ganz so 100% überzeugen konnte, ist zumindest der Handlungsort ein passender für dieses Thema. Die Geschichte spielt zwar im alten China, genauer gesagt im Jahre 1760, also während der Qing-Dynastie, aber China ist China.


Mara und der Feuerbringer – Tommy Krappweis (DEUTSCHLAND)
Das ein Buch von Tommy Krappweis in dieser Liste auftaucht, ist ja eigentlich schon fast abzusehen gewesen. Seine Buchreihe rund um Mara spielt in Deutschland und der erste Teil in München. Wenn ihr schon immer etwas über alte germanische Mythologie erfahren wolltet und gerne Fantasybücher lest, kann ich euch dieses Buch nur ans Herz legen.


Es muß nicht immer Kaviar sein - Johannes Mario Simmel (FRANKREICH)
Ein Buch, das an vielen Orten spielt. Schließlich geht es um einen Geheimagenten, eigentlich um einen Dreifachagenten und als Agent ist man halt in vielen Ländern aktiv. Ich habe mich für Frankreich entschieden, weil dort die Handlung in meiner Erinnerung am meisten gespielt hat. Doch nicht nur das Agentleben von Thomas Lieven ist wichtig um die Handlung zu gestalten, sondern auch die Rezepte, die der Agent kocht, spielen eine nicht ganz unwichtige Rolle.


Aus meinem Leben -  Giacomo Casanova (ITALIEN)
In diesem Buch geht es um niemand geringeres als den Schwerenöter Casanova. Und bekanntlich hat dieser in Italien die Frauen um den Finger gewickelt. Auch hier spielt die Geschichte nicht nur in Italien, aber für mich ist das der Haupthandlungsort.


Mord im Orientexpress - Agatha Christi (JUGOSLAWIEN)
Ein Agatha Christie Roman darf natürlich auch nicht in meiner Liste fehlen. Ich habe mich für Mord im Orientexpress entschieden. Auf dem Weg von Istanbul nach London bleibt er in Jugoslawien stecken und dort geschieht auch der angekündigte Mord. Da die Haupthandlung in Jugoslawien spielt, ist das natürlich auch das gewählte Land.


Das Wetter vor 15 Jahren - Wolf Haas (ÖSTERREICH)
Zuerst einmal spielt das Buch einen großen Teil in einem kleinen Dorf in Österreich. Genauer gesagt, spielt das Wetter in einem kleinen Dorf in Österreich, das Vittorio Kowalski für jeden Tag der vergangenen 15 Jahre detailliert beschreiben konnte, ohne die letzten 15 Jahre dort einmal gewesen zu sein. Doch warum ich das Buch einfach auflisten muss, ist die Erzählweise. Das Buch erzählt nicht einfach die Geschichte, sondern es gibt ein Interview mit dem Autor aus dem sich nach und nach die Handlung zusammen setzt.


Verblendung - Stieg Larsson (SCHWEDEN)
Mit Verblendung habe ich wohl einen sehr typischen Kanidaten gewählt. Wobei es gerade für Schweden durch Lindgren und andere Autoren doch eine sehr große Bandbreite an Bücher gibt, die dort spielen. Allerdings ist mir Verblendung als erstes eingefallen und so darf es in die Liste.


Wir brauchen neue Namen - NoViolet Bulawayo (SIMBABWE)
Dies ist wohl eher ein ungewöhnliches Land, daher freue ich mich darüber, dass ich dieses Buch in meine Liste mit aufnehmen konnte. Die Handlung spielt erst in Simbabwe und erzählt über das Leben des 10-jährigen Mädchens ‚Darling‘ und wechselt dann später nach Amerika.


Ich bin dann mal weg: Meine Reise auf dem Jakobsweg - Hape Kerkeling (SPANIEN)
Zum Schluss kommt noch einmal ein sehr bekanntes Buch. „Ich bin dann mal weg“ hat sich ja sehr großer Beliebtheit erfreut. Und da das Buch auf dem Jakobsweg spielt, ist das Land auch nicht schwer zu finden. Es handelt sich natürlich um Spanien.

Kennt ihr eines dieser Bücher oder gar mehrere? Wie fandet ihr die Bücher? Welches ist euer besonderste Land, in dem eines eurer gelesenen Bücher spielt? Gibt es ein Land aus dem ihr gerne ein Buch lesen wollt?
Viele Grüße,
Abigail  

Donnerstag, 8. März 2018

Top Ten Thursday - 10 Bücher mit ungewöhnlichen Schauplätzen


 Hallöchen,
diese Woche war das Thema auch wieder ein einfacheres. Es lautete nämlich: „10 Bücher mit ungewöhnlichen Schauplätzen“. Gerade durch Fantasybücher hat man eine große Anzahl von Büchern, die ungewöhnliche Schauplätze haben. Und dann war natürlich auch das Problem, wann ist den ein Schauplatz ungewöhnlich genug. Ich habe zu den Büchern dazu geschrieben, welchen ungewöhnlichen Schauplatz sie besitzen.