Sonntag, 18. Januar 2015

Blogparade: Geliebte Kinderbuchschätze

Heute mache ich mal bei einer Blogparade von Miri von Geschichtenwolke, einem wirklich tollen Kinderbuchblog. Man sollte so ein bisschen über die Bücher seiner Kindheit schreiben und ich dachte mir, da mache ich mal mit. Ich habe mir einfach ihre Fragen geschnappt und mir die schönsten herausgepickt und versucht sich zu beantworten.
Meine Kindheit ist jetzt noch nicht so lange her, aber ich denke mal, dass ist hier gar nicht mal so schlimm.



An welche Bücher aus eurer Kindheit könnt ihr euch noch gut erinnern?
Ich habe früher sehr viel Meine Schwester Klara und TKKG gelesen. Auch Das Sams wurde von mir gelesen. Dann noch Die Wilden Hühner und auch die Asterix-Comics habe ich als Kind verschlungen. Dann fallen mir noch die ganzen Lindgren-Bücher ein und die Bücher von Michael Ende. Und noch das wichtigste Buch aus meiner Kindheit Harry Potter.
Generell war ich aber schon immer ein Kind, dass mit einem Buch anzutreffen war und das auch zu jedem Geburtstags- und Weihnachtsfest ein Buch bekommen hat. Schon damals platze mein Regal aus allen Enden und Ecken, was mich aber nicht störte noch mehr Bücher aus der Bücherei mir auszuleihen.

l

Welches war das erste Buch, welches ihr bewusst gelesen habt?
Bewusst war das eine Leselernbuch in dem Bilder für manche Worte eingesetzt waren. Das war so das erste Buch, dass ich gelesen habe. Wie es hieß, weiß ich gar nicht mehr, aber es ging um den Schulanfang eines Mädchens.

Welche Kinder- oder Bilderbücher stehen für eure Kindheit?
An erste Stelle ganz klar Harry Potter. Mit der Reihe bin ich einfach aufgewachsen. Das erste Buch habe ich mit 8 Jahren gelesen und abgeschlossen habe ich die Reihe mit 15 Jahren. Doch nicht nur das Lesen an sich verbinde ich mit Harry Potter. Als Kinder hatten wir alle Harry Potter Computerspiele, die wir regelmäßig gespielt haben und ich war in jedem Kinofilm.
Oft haben sich meine Freunde und ich auch als die Figuren aus Harry Potter verkleidet und unseren eigenen Schulunterricht gespielt. Zu Harry Potter habe ich auch meine eigenen ersten kleinen Geschichten verfasst.


Welche Kinderbücher möchtet ihr unbedingt auch euren Kindern und Enkeln vorlesen?
Auch hier muss ich mit Harry Potter antworten. Wenn sie das Buch nicht mögen werden, dann werde ich sie wohl in einen Schrank unter der Treppe einsperren müssen. Dann sind sie Harry Potter.
Generell würde ich ihnen aber versuchen möglichst viele Kinderbücher aus verschiedenen Genres und verschiedenen Zeiten zum Lesen geben. Und auch wenn sie nur Comic-Heftchen lesen würden, wäre ich zufrieden.

Gibt es ein Buch, welches euch zum Lesen gebracht hat?
Nein, ich glaube nicht. Zumindest nicht direkt. Ich habe nie ein Buch gebraucht, dass es bei mir dann Klick macht und ich voller Freude lese. Bei mir war das automatisch von Anfang an so. Seit dem Zeitpunkt an dem ich lesen konnte, lese ich auch und war nie lange ohne irgendein Buch.

Habt ihr noch alte Bücher in eurem Regal stehen, die ihr niemals weggeben würdet?
Generell würde ich nie eines meiner Bücher weggeben. Ausleihen ja, aber weggeben könnte ich nicht. Einige meiner Kinderbücher sind zwar mittlerweile gut eingelagert auf dem Speicher, aber spätestens wenn ich Kinder habe, werde ich sie wieder rausholen.
Viele "Kinderbücher" habe ich auch noch im Schrank stehen, wie TKKG, Harry Potter, die Tintentriologie…
Ich finde für manche Bücher ist man einfach nicht zu alt.

Ganz habe ich wohl die Blogparade nicht erfüllt. Aber meine Bücher, die ich damals gelesen habe sind alle noch relativ jung, so dass wohl die meisten die Bücher kennen und ich sie deswegen nicht extra vorstelle. Wenn ihr Fragen zu einem Buch habt (um was es genauer geht), dürft ihr die gerne stellen.
Vielleicht hat auch einer von euch Lust bei der Blogparade mitzumachen? Was sind den eure Lieblingskinderbücher?



Kommentare:

  1. Danke für deinen Beitrag! Ich finde es auch schön, wenn bei der Blogparade Bücher aus Kindheiten in verschiedenen Zeiten auftauchen. Das macht das Ganze doch noch interessanter. Ich finde übrigens auch, dass du das Thema der Blogparade genau getrofen hast. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,

      ja, ich finde das auch echt spannend, was für Bücher von den Generationen vor mir gelesen wurde.
      Da bin ich echt beruhigt, dass ich das Thema richtig getroffen habe. Irgendwie war ich mir einfach nicht sicher, weil viele nur ein bestimmtes Buch vorgestellt haben.

      Liebe Grüße,
      Abigail

      Löschen