Donnerstag, 6. November 2014

Top Ten Thursday- Zeige für jedes DEINER 10 zuletzt verwendeten Emojis ein Buch

Das dieswöchige Thema das Top Ten Thursdays "Zeige für jedes DEINER 10 zuletzt verwendeten Emojis ein Buch" von Steffis Bücher Bloggaria war für mich schon etwas schwierig.
Ich tue mich einfach sehr schwer mit der Bedeutung und dem Umgang mit Smileys und benutze deswegen auch kaum welche. Aber da ich letzte Woche aus zeitlichen Gründen schon pausiert habe, konnte ich das diese Woche nicht noch mal machen, also habe ich die bekanntesten Smileys genommen und zu jedem ein Buch herausgesucht.

 :) 
= lächelndes Gesicht, Ausdruck von Freude
JK Rowling - Harry Potter ...

Ja, auch dieses Mal taucht wieder Harry Potter in der Liste auf. Einfach weil mich das Buch in meiner Kinder- und Jugendzeit so begleitet hat. Ich verbinde es einfach mit sehr glücklichen Tage, Wochen und Stunden. Ich weiß einfach, egal wie oft ich die Bücher lese, Harrys Welt wird mich immer wieder faszinieren und ein Teil meines Lebens sein.


:( 
= trauriges Gesicht, Ausdruck von Ärger oder Enttäuschung
John Green - Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Hierfür werde ich wohl von vielen gelyncht. Aber ich war von dem Buch ziemlich enttäuscht. Einfach weil alle es so toll fanden, aber mir hat das besondere gefehlt. Klar, die Beziehung von Gus und Hazel war emotional und das Ende super traurig, aber ich bin mit Erwartungen an das Buch ran gegangen, dass es nicht erfüllen konnte.


:'( 
= weinendes Gesicht, Ausdruck von Trauer
Cecelia Ahern - PS - I love you

Das Buch fand ich einfach super mega traurig. Obwohl ich es damals auf Englisch gelesen habe, war das so das erste Buch bei dem ich wirklich heulen musste. Bei Büchern passiert mir das eher selten, dass ich heulen muss und bei "PS I love you" sind mir sogar in der Stadtbahn die Tränen gekommen.


:D 
= lautes Lachen
Douglas Adams - Per Anhalter durch die Galaxis


Ja, auch Douglas Adams taucht schon wieder in der Liste auf. Ich finde aber auch seine Bücher einfach genial und oft genug bringt er mich einfach mit seinen Ideen mächtig zum Lachen.


*_* 
= Angst

Stephen King - Es

Vielleicht ist das sogar eins der wenigen Bücher von Stephen King, welches ich ein bisschen bereue, dass ich es gelesen habe. Eine zeitlang hatte ich echt Probleme über Gullideckel zu laufen, weil dort vielleicht Es lauern könnte. Eigentlich eine unbegründete Angst, aber mein Kopf denkt, sich möglich wäre es schon.

:O 
= Erstauntes Gesicht, Ausdruck von Überraschung
George Orwell - 1984

Bei diesem Buch hatte ich einfach den größten WTF Moment, den ich bisher jemals bei einem Buch hatte und ich dachte mir einfach nur: Habe ich das wirklich gelesen. Die erste Hälfte war noch relativ vorhersehbar, aber die Wendung war so unerwartet, dass ich erst einmal kurz das Buch unterbrechen musste um mir klar zu werden, was ich da gerade gelesen hatte.


%-( 
= verwirrt
Chuck Palahniuk - Fight Club

Nein, das Buch ist keineswegs schlecht und ich finde es genauso gut wie den Film, aber nach dem ersten Moment war ich erst einmal geflasht. Nicht wie bei 1948, wo ich kurz nochmal über das gelesene nachdenken musste, sondern eher so das es mich einfach mit einem riesen Fragezeichen im Gesicht zurück gelassen hat.


<3
 = Liebe
Paulo Coelho - Veronika beschließt zu sterben

Eigentlich hatte ich für diese Kategorie eine Liebesgeschichte geplant gehabt, aber irgendwie lese ich einfach kaum Liebesgeschichten. Deswegen habe ich mich für Veronika beschließt zu sterben entschieden. Für mich ist das Buch einfach eine Liebeserklärung an das Leben selbst. Mit seinen ganzen Wundern und Verrücktheiten.


:/ 
= so lala
Hugh Laurie - Bockmist

Jep. auch Dr. House ist unter die Schriftsteller gegangen oder zumindest sein Schauspieler. Das Buch war eine schöne Unterhaltung für zwischendurch, aber wirklich vom Hocker hauen konnte es mich dann doch nicht.


:-! 
= Übelkeit
Stephen King - Duddits "Dereamcatcher"

Bei diesem Buch ist mir zwar nicht wirklich schlecht geworden, aber es gab eine Szene, die wirklich eklig war, wo ich einfach nur dachte, nein, dass kann man doch nicht machen. Na ja, ich habe die Szene überlebt, der Charakter im Buch nicht.


Was Smileys angeht gibt es ja verschiedenste Regeln. Zwinkersmileys werden meist als böse aufgefasst, genauso finden viele Nasen als beleidigend. Wie steht ihr zu Smileys? Und habt ihr auch Bücher, die ihr Smileys zuordnen könnt?

Kommentare:

  1. Huhu,

    "1984" habe ich mir auch gerade gekauft. Ich bin schon so gespannt auf das Buch. Besonders nachdem ich das hier bei dir lese!

    "Veronika beschließt zu sterben" steht auch auf meinem Wunschzettel. Hast du den Film dazu schon gesehen?

    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,

      1984 ist auf jeden Fall zu empfehlen und meiner Meinung nach echt gut.

      Den Film zu "Veronika beschließt zu sterben" steht noch auf meiner Wunschliste, allerdings bin ich noch nicht dazu gekommen ihn zu sehen. Aber ich habe auch etwas Angst, dass er einfach meinen Erwartungen nicht gerecht werden kann.

      Liebe Grüße,
      Abigail

      Löschen
  2. Guten Morgen!

    Oh, mal eine ganz andere Auswahl! Harry Potter habe ich auch in meiner Liste, das musste ich einfach mit reinpacken :D
    Bei "Per Anhalter ..." und "Es" kann ich dir absolut zustimmen!!! Und natürlich auch bei 1984 - alle anderen kenne ich leider nicht.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag!
    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,

      ja Harry Potter gehört einfach in so eine Liste. Eigentlich in fast jede Bücherliste, wenn es um gute Bücher geht. Die Reihe hat einfach meine Kindheit und Jugend begleitet.

      Liebe Grüße,
      Abigail

      Löschen
  3. Guten Morgen,
    also ich habe "Harry Potter" und "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" auch auf meiner Liste. Gelesen habe ich noch von deinen Bücher "Per Anhalter durch die Galaxis", "P.S. Ich liebe dich" und "1984". Bis auf letzterem kann ich deine Zuordnung nachvollziehen. Aber letzteres ist auch bei mir mit einer Pflichtlektüre von der Schule verbunden. Schöne Liste.
    Liebe Grüße,
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,

      ja, ich glaube wenn man 1948 als Schullektüre liest und dann noch etwas tot interpretieren muss, ist es nicht mehr ganz so toll. Ich finde es eh immer extrem schade, wenn Bücher als Pflicht in der Schule gelesen werden, da kann man einfach nie so unbefangen heran gehen, wie wenn man sie freiwillig und aus Freude liest.

      Liebe Grüße,
      Abigail

      Löschen