Mittwoch, 2. Januar 2019

Schritt für Schritt #7


Das neue Jahr ist noch ziemlich frisch, aber es war mal wieder Zeit für einen Lauf. Schließlich war ich über die Weihnachtszeit und bis zum Silvester so viel unterwegs, dass ich nicht zum rennen gekommen bin. Kurzzeitig hatte das Wetter versucht mir einen Strich durch die Rechnung zu machen, aber ich konnte mich noch aufraffen und bis dahin hatte der Regen sich dann auch schon wieder verzogen.

Distanz: 4,42 km
Dauer: 25:47
Kalorien: 350 kcal
Durchschnittsgeschwindigkeit:5:49 min/km

Januar: 4,42 km
2019: 4,42 km

Nachdem es im letzten Jahr in meinem letzten Lauf eher schlecht als recht voran ging, war dieser Lauf mehr als zufriedenstellend. Ich konnte mal wieder beide Buckel besiegen. Ansonsten waren für meinen Geschmack viel zu viele Leute unterwegs. Irgendwie ist es mir nämlich immer noch etwas unangenehm, wenn ich beim Sport machen gesehen werde. Was an sich ja irgendwie verrückt ist. Schließlich bin ich diejenige, die sich sportlich betätigt und etwas für ihren Körper tut.

Im Ohr: START & SELECT REDUX #013 - Perfekte Weihnachten

Kommentare:

  1. Hey, da warst du auch gleich wieder unterwegs. Super! Und sofort mit einer tollen Geschwindigkeit.

    Ich mochte es anfangs auch nicht, beim Laufen gesehen zu werden. Inzwischen ist es mir egal. Gerade an nasskalten Tagen, bei dem wenige Leute unterwegs sind, grüße ich andere Jogger immer sehr freundlich. Und ich freue mich, wenn Resonanz kommt.

    Ja, Läufer tun immer mehr als Nicht-Läufer. Da kannst du stolz drauf sein! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hoffe ich mal das es bald besser wird und mir die Leute, die mich sehen auch egaler werden. Ja, freundlich Grüßen tue ich im Normalfall auch, aber es ist halt einfach noch etwas ungewohnt.

      Löschen